Venezuela muss über 900 Millionen Dollar zahlen

+
Hugo Chávez, seit 1998 Staatspräsident des südamerikanischen Landes

Caracas - Ein internationales Schiedsgericht hat Venezuela zur Zahlung von fast 908 Millionen Dollar (knapp 700 Millionen Euro) Schadenersatz für die Verstaatlichung von Firmeneigentum des texanischen Ölkonzerns Exxon Mobile verurteilt.

Wie ein Unternehmenssprecher am Sonntag mitteilte, stellte die Internationale Handelskammer (ICC) fest, dass die staatliche Ölgesellschaft Petroleos de Venezuela für den entstandenen Schaden haften müsse.

Exxon Mobile hatte das Schiedsgericht nach der Verstaatlichung eines Ölförderprojekts im Jahr 2007 angerufen. Die venezolanische Regierung äußerte sich am Sonntag zunächst nicht zu dem Schiedsspruch.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Flughafen BER: Es gibt gute Nachrichten!
Flughafen BER: Es gibt gute Nachrichten!
Die Friseurbranche will für mehr Nachwuchs sorgen
Die Friseurbranche will für mehr Nachwuchs sorgen
Peso-Turbulenzen machen deutschen Unternehmen zu schaffen
Peso-Turbulenzen machen deutschen Unternehmen zu schaffen

Kommentare