ver.di droht mit Streiks am Frankfurter Flughafen

Frankfurt - Wegen der EU-Liberalisierungspläne bei den Bodenverkehrsdiensten droht die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di mit Streiks am größten deutschen Flughafen in Frankfurt am Main.

“Wenn diese Richtlinie so umgesetzt wird, dann sind mögliche Streiks der Fluglotsen dagegen nur ein Kindergeburtstag“, sagte der Sprecher der ver.di-Vertrauensleute, Uwe Schramm, am Montag in Frankfurt.

Die rund 6.000 Beschäftigten bei der Bodenabfertigung am Frankfurter Flughafen befürchten durch den EU-Vorstoß eine zusätzliche Wettbewerbsverschärfung und sinkende Löhne. Für den Nachmittag wollten gut 1.000 Beschäftigte die Arbeit niederlegen und an einer Betriebsversammlung auf dem Vorfeld teilnehmen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Privates Geldvermögen wächst trotz Zinsflaute
Privates Geldvermögen wächst trotz Zinsflaute
Volkswagen steigert Absatz auf Rekordhöhe
Volkswagen steigert Absatz auf Rekordhöhe
Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London
Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London
Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht
Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Kommentare