China peilt doppeltes Handelsvolumen an

+
Der chinesische Premierminister Wen Jiabao bei seinem Treffen mit Angela Merkel  

Berlin - Der chinesische Ministerpräsident Wen Jiabao hält eine Verdoppelung des Handelsvolumens mit Deutschland in den nächsten fünf Jahren für möglich. Unter bestimmten Bedingungen.

Das Handelsvolumen beträgt derzeit 150 Milliarden Euro. Voraussetzung für eine Verdopplung sei die Schaffung weiterer Handelserleichterungen, sagte Wen im Rahmen der deutsch-chinesischen Regierungskonsultationen am Dienstag in Berlin. Wen forderte die Europäische Union erneut auf, seinem Land den Status einer Marktwirtschaft einzuräumen. Bei der Eröffnung des Deutsch-Chinesischen Forums für wirtschaftliche und technologische Zusammenarbeit betonte Wen, Deutschland sei für China der größte Technologieexporteur in ganz Europa. Mehr als 15.000 Abkommen seien in diesem Bereich bereits unterzeichnet worden.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Air Berlin ist insolvent - Das passiert mit gültigen Flugtickets
Air Berlin ist insolvent - Das passiert mit gültigen Flugtickets
Immer mehr Zwischenfälle: Ryanair plant radikalen Schritt
Immer mehr Zwischenfälle: Ryanair plant radikalen Schritt
Studie für Geringverdiener: So unfair ist das Steuersystem
Studie für Geringverdiener: So unfair ist das Steuersystem
Fipronil-Skandal: Ausmaß offenbar weitaus größer als angenommen
Fipronil-Skandal: Ausmaß offenbar weitaus größer als angenommen

Kommentare