Tarifkonflikt

Verhandlungen im Kita-Streit unterbrochen

Hannover - Im Tarifkonflikt um die Kita-Erzieherinnen und Sozialarbeiter haben die Gewerkschaften und die Arbeitgeber ihre Gespräche unterbrochen.

Beide Seiten wollten die Verhandlungen am Mittwochmorgen in Hannover wieder aufnehmen. Für den Fall eines Scheiterns hat die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi mit einer Eskalation der Kita-Streiks gedroht. Im Mai waren Zehntausende Erzieherinnen für höhere Löhne auf die Straße gegangen. Verhandelt wird um Gehaltsstufen und Eingruppierungen von 220 000 Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Kommentare