Wegen Boykottaufruf: Geldbußen gegen Apothekerverbände

+
Eine Geldbuße in Höhe von 1,2 Millionen Euro hat das Bundeskartellamt gegen Apothekerverbände verhängt, die einen Boykottaufruf gegen die Firma Gehe gestartet hatten.

Bonn - Das Bundeskartellamt hat gegen Apothekerverbände wegen Boykottaufrufs Geldbußen von zusammen 1,2 Millionen Euro verhängt.

Betroffen seien die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände sowie die Apothekerverbände Baden-Württemberg, Berlin und Thüringen sowie mehrere Einzelpersonen, teilte die Behörde am Donnerstag in Bonn mit.

Die betroffenen Verbände hätten nach den Erkenntnissen der Behörde ihre Mitglieder wiederholt aufgefordert, vom Pharmagroßhändler Gehe keine Produkte mehr zu beziehen, nachdem dessen Muttergesellschaft Celesio im April 2007 die Versandapotheke DocMorris übernommen hatte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Die Nazi-Vergangenheit von Porsche: Gute Geschäfte unterm Hakenkreuz
Die Nazi-Vergangenheit von Porsche: Gute Geschäfte unterm Hakenkreuz

Kommentare