Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - verschüttete Personen vermutet

Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - verschüttete Personen vermutet

Gewerkschaft Verdi

Neue Warnstreiks bei der Deutschen Telekom

+
Logo der Deutschen Telekom.

München - Mitarbeiter der Deutschen Telekom setzen ihre Warnstreiks am Donnerstag fort. Betroffen sind vor allem die Bereiche Technik und technischer Service, wie die Gewerkschaft Verdi mitteilte.

Um 12.00 Uhr ist in München eine Protestaktion vor den Telekom-„Towers“ angekündigt. Bereits in den vergangenen Tagen beteiligten sich Verdi zufolge bundesweit rund 10 000 Telekom-Mitarbeiter an verschiedenen Aktionen.

Das Unternehmen hat nach Gewerkschaftsangaben bislang angeboten, die Löhne in zwei Schritten um 3 Prozent innerhalb von zwei Jahren zu erhöhen. Verdi fordert 5,5 Prozent mehr innerhalb eines Jahres, eine überproportionale Anhebung der niedrigen Gehälter sowie den Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen.

So viel verdienen Merkel, Ackermann & Co. - Spitzengehälter in Politik und Wirtschaft

So viel verdienen Merkel, Ackermann & Co. - Spitzengehälter in Politik und Wirtschaft

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu
Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu
Große Änderung bei Aldi: Darauf können sich die Kunden freuen
Große Änderung bei Aldi: Darauf können sich die Kunden freuen
Jeder kennt es von zuhause - und bald gibt‘s das auch bei McDonald‘s
Jeder kennt es von zuhause - und bald gibt‘s das auch bei McDonald‘s
Schlimmer Vorwurf gegen Edeka: Dunkler Verdacht bei Chicken Nuggets
Schlimmer Vorwurf gegen Edeka: Dunkler Verdacht bei Chicken Nuggets

Kommentare