Folge von höherer Abgabe

Blauer Dunst: Steuereinnahmen gehen zurück

Wiesbaden - Wird jetzt weniger geraucht oder mehr geschmuggelt? Im vergangenen Jahr sind in Deutschland so wenig Zigaretten  versteuert worden wie noch seit der Wiedervereinigung.

Die Zahl der versteuerten Zigaretten ging zum Vorjahr um 2,6 Prozent auf 80,3 Milliarden Euro zurück, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden berichtete. Auch der Absatz von Feinschnitt (-4,4 Prozent) sowie Zigarren und Zigarillos (-6,2 Prozent) sackte in der Folge von Steuererhöhungen ab. Der davon nicht betroffene Pfeifentabak legte hingegen um 16,6 Prozent zu.

Insgesamt wurden 2013 Tabakwaren im Kleinverkaufswert von 24,3 Milliarden Euro versteuert. Das waren 72 Millionen Euro oder 0,3 mehr als im Jahr zuvor.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Aldi Süd hat Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Lidl postet scheinbar harmlosen Witz  - und verprellt damit zahlreiche Kunden
Lidl postet scheinbar harmlosen Witz  - und verprellt damit zahlreiche Kunden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.