VW will in China Elektroautos bauen

+
Martin Winterkorn blickt nach China

Wolfsburg/Peking - Deutschlands größter Autobauer Volkswagen will bei den Elektroautos Marktführer werden - und investiert Milliarden in China.

Lesen Sie auch:

Brüderle: Bundesregierung setzt auf Elektroautos

Deutschlands größter Autobauer Volkswagen will ab 2013/2014 Elektroautos in China bauen. “Unser Ziel ist die Marktführerschaft in der E-Mobilität bis 2018“, sagte Konzernchef Martin Winterkorn laut VW am Freitag in Peking.

Volkswagen zeigte auf der dortigen Automesse erstmals das Modell E-Lavida, nach Firmenangaben das erste in China entwickelte Fahrzeug mit Elektromotor und Batterie. China ist der weltweit wichtigste Markt für den Volkswagen-Konzern. Erst am Donnerstag hatte Winterkorn für China Investitionen von 4,4 Milliarden Euro in neue Fahrzeuge und Produktionskapazitäten angekündigt.

AP

Auch interessant

Meistgelesen

Südkorea verhängt Bußgelder gegen deutsche Autohersteller
Südkorea verhängt Bußgelder gegen deutsche Autohersteller
EZB-Rat Nowotny: Erst 2019 können Zinsen wieder steigen
EZB-Rat Nowotny: Erst 2019 können Zinsen wieder steigen
Immobilienverband: Mieten wachsen langsamer als im Vorjahr
Immobilienverband: Mieten wachsen langsamer als im Vorjahr
Airbus-Vize: Korruptionsvorwürfe müssen aufgeklärt werden
Airbus-Vize: Korruptionsvorwürfe müssen aufgeklärt werden

Kommentare