DB will Ticketschalter abschaffen

Hamburg - Die Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn sollen abgeschafft werden. Stattdessen sollen die Kunden ihre Ticktes künftig mit ihrem Smartphone buchen. Wie das funktionieren soll:

Bahnchef Rüdiger Grube will perspektivisch die Fahrkartenautomaten abschaffen. Kunden sollen dann nur noch mit ihrem Smartphone verkehrsübergreifend reisen können, wie der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn AG bei der Zeit-Matinee am Sonntag in Hamburg sagte. “Der Ticketschalter gehört der Vergangenheit an“, sagte Grube.

Er selbst habe erlebt, wie lästig es sei, wenn das nötige Kleingeld für eine Fahrkarte fehle. Mit einem neuen Programm könnten Kunden auf Wunsch ihren Terminkalender am Computer eingeben. Die Software würde dann die besten Verbindungen heraussuchen und per SMS die Bahnsteignummer senden, sagte Grube. Über einen genauen Zeitplan für die Einführung des neuen Systems äußerte sich der Bahnchef nicht.

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer
Höhenflug beim Butterpreis geht wohl zu Ende
Höhenflug beim Butterpreis geht wohl zu Ende

Kommentare