Flughafen-Debakel in Berlin

Wowereit zu BER: "Es gibt keinen Zeitdruck"

+
Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) sagte der „Berliner Zeitung“ (Mittwoch): „Es gibt da auch keinen absoluten Zeitdruck in Richtung eines konkreten Termins.“

Berlin - Eine Festlegung auf einen Eröffnungstermin für den neuen Hauptstadtflughafen lässt aller Voraussicht nach noch längere Zeit auf sich warten.

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) sagte der „Berliner Zeitung“ (Mittwoch): „Es gibt da auch keinen absoluten Zeitdruck in Richtung eines konkreten Termins.“ Am Berliner Flughafen Tegel tritt an diesem Mittwoch (10.00 Uhr) der Aufsichtsrat der Flughafen-Betreibergesellschaft zusammen. Die Kontrolleure wollen wissen, welche Fortschritte die Geschäftsführung auf der Baustelle des neuen Hauptstadtflughafens zuletzt erzielen konnte und wie es weitergeht.

"Wir sind im Zeitplan" - Zitate zum BER-Debakel

"Wir sind im Zeitplan" - Zitate zum BER-Debakel

Wowereit, der den Aufsichtsrat derzeit kommissarisch leitet, sagte der Zeitung: „Wichtig ist, dass die Arbeiten weiter gehen und Fortschritte erkennbar sind. Die Erfahrung hat gezeigt, dass eine definitive Terminverkündung mit hohen Risiken verbunden ist.“ Bevor es keine sehr sicheren Erkenntnisse über einen Zeitplan für die Eröffnung gebe, sei er auch nicht bereit, einen festzulegen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer
Höhenflug beim Butterpreis geht wohl zu Ende
Höhenflug beim Butterpreis geht wohl zu Ende
GM bringt selbstfahrende Autos nach Manhattan
GM bringt selbstfahrende Autos nach Manhattan
Banken und Unternehmen machen Druck auf Brexit-Unterhändler
Banken und Unternehmen machen Druck auf Brexit-Unterhändler

Kommentare