Nokia Siemens übernimmt Teile von Motorola

Helsinki - Der Telekom-Ausrüster Nokia Siemens Networks (NSN) übernimmt Teile des US-Konzerns Motorola im Bereich Mobilfunknetze.

Wie NSN am Montag aus der Nokia-Zentrale in Espoo bei Helsinki mitteilte, soll damit vor allem die eigene Präsenz in den USA und Japan gestärkt werden. Das Unternehmen bestätigte damit Medienberichte vom selben Tag. Der Kaufpreis beträgt 1,2 Milliarden Dollar (930 Mio Euro).

NSN ist eine Kooperation zu gleichen Teilen zwischen dem weltweit größten Handy-Hersteller Nokia sowie dem deutschen Siemens-Konzern. Unter der ausschließlich bei Nokia in Finnland angesiedelten operativen Führung hat NSN seit längerem das Ziel verfolgt, auf dem US-Markt stärker Fuß zu fassen.

Motorola hatte Anfang des Jahres seine Aufspaltung angekündigt. Auf das eine Unternehmen solle das Ausrüstergeschäft und Geräte für Geschäftskunden entfallen, auf das andere Unterhaltungselektronik wie Handys und Set-Top-Boxen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Rewe will 2018 mehr als zwei Milliarden Euro investieren
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Kommentare