Wetter in Bayern: „Katwarn“-Alarm - DWD warnt vor Extremwetterlage - München trifft es besonders schlimm

Wetter in Bayern: „Katwarn“-Alarm - DWD warnt vor Extremwetterlage - München trifft es besonders schlimm

Nach Problemen mit „Model 3“

Zeitung: Tesla entließ hunderte Mitarbeiter nach jährlicher Bewertung

+
Tesla hat einem Medienbericht nach im großen Stil Mitarbeiter entlassen.

Der Elektroauto-Hersteller Tesla hat im schwierigen Produktionsaufbau für seinen ersten günstigeren Wagen in großem Stil Mitarbeiter nach der jährlichen Bewertung entlassen.

Palo Alto - Nach Informationen der „San Jose Mercury News“ vom Wochenende sind 400 bis 700 Beschäftigte betroffen, darunter seien Ingenieure, Manager und Arbeiter. Das Unternehmen selbst nannte keine Zahl. Tesla hat nach jüngsten Angaben insgesamt rund 33 000 Mitarbeiter - und über 2000 offene Stellen.

Der Autobauer musste jüngst einräumen, dass die Produktion des Model 3 bei weitem nicht so schnell anläuft wie geplant. Im vergangenen Quartal wurden statt der anvisierten 1500 Fahrzeuge nur 260 gebaut. Tesla nannte keine genaueren Gründe, erklärte aber, es gebe keine grundlegenden Probleme in der Fertigung.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Einfach nur Bio ist nicht mehr genug
Einfach nur Bio ist nicht mehr genug
ADAC warnt vor Datenschutz-Problemen in modernen Autos
ADAC warnt vor Datenschutz-Problemen in modernen Autos
VW plant Plug-In-Hybrid-Version des neuen Caddy
VW plant Plug-In-Hybrid-Version des neuen Caddy
Condor bereitet sich aufs Durchstarten vor
Condor bereitet sich aufs Durchstarten vor

Kommentare