Arbeitslosenzahl sinkt leicht

+
Die Arbeitslosenzahl ist im Mai leicht gesunken.

Nürnberg - Die Arbeitslosenzahl sank im Mai auf 8,2 Prozent. Das entspricht einer Erholung um 0,4 Prozent, das sind 127.000 Arbeitslose weniger als im April.

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Mai um 127.000 auf 3,458 Millionen gesunken. Die Arbeitslosenquote ging trotz Wirtschaftskrise um 0,4 Prozentpunkte auf 8,2 Prozent zurück, wie die Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Nürnberg mitteilte.

Lesen Sie auch

Lage auf dem Arbeitsmarkt im Mai weiter verschärft

Statistik-Änderung drückt Arbeitslosenzahl

“Die Frühjahrsbelebung hat den Arbeitsmarkt in diesem Jahr verspätet erreicht und bringt einen deutlichen Rückgang der Arbeitslosigkeit. Unter Berücksichtigung aller weiteren Indikatoren des Arbeitsmarktes darf aber auf keinen Fall von einer Trendwende gesprochen werden“, erklärte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur, Frank-Jürgen Weise.

Im April war die Zahl der Menschen ohne Arbeit um lediglich 1.000 auf 3,585 Millionen gesunken. Die Arbeitslosenquote stagnierte bei 8,6 Prozent.

AP

Auch interessant

Meistgelesen

Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Zeitverzug bei Hauptbahnhof: Stuttgart 21 erst 2023?
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer
Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer
Höhenflug beim Butterpreis geht wohl zu Ende
Höhenflug beim Butterpreis geht wohl zu Ende

Kommentare